Motto: Geoinformationssysteme und Fachanwendungen in der Verwaltung

Anlässlich des Abschlusses eines Landeslizenzvertrages für das Produkt YADE-GIS mit der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung fand am 31. Mai diesen Jahres ein SRP Anwendertreffen in der Kulturbrauerei in den Räumen des Palais statt. Ziel der Veranstaltung war es, einen Überblick über die vertraglichen Rahmenbedingungen und Einsatzmöglichkeiten unserer Software-Produkte zu geben sowie Möglichkeiten und Beispiele für die Planung und Realisierung komplexer Informationssysteme und automatisierter Arbeitsprozesse aufzuzeigen.

Wir möchten uns bei allen Teilnehmern für deren Interesse bedanken und freuen uns, sagen zu können, dass wir aus den Gespräche im Anschluss an die Vorführung zahlreiche Anregungen für unsere Softwareentwicklung mitnehmen konnten. Wir beabsichtigen diese in unsere Produktentwicklung einzubeziehen.


Das waren die Themen der Veranstaltung:

Kostenfreie Nutzung von YADE-GIS in der Berliner Verwaltung

Wir beabsichtigen, Ihnen einen kurzen Überblick über die vertraglichen Rahmenbedingungen und die Einsatzmöglichkeiten der Software-Produkte der SRP zu geben. So hat zum Beispiel die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen einen Landeslizenzvertrag für das Produkt YADE-GIS abgeschlossen, der Ihnen die unbegrenzte und kostenfreie Nutzung des Systems an allen Endgeräten Ihrer Verwaltung ermöglicht. Zusammen mit dem bereits bestehenden Landeslizenzvertrag für das SRP-Produkt GIS-BROKER besteht darüber hinaus die Möglichkeit, neben der landesweiten Geodaten-Infrastruktur der SenStadtWohn ohne zusätzliche Lizenzkosten auch in anderen Verwaltungen fachübergreifende Geoinformationssysteme aufzubauen und dabei auf die Erfahrungen von Nachbarbezirken mit bereits vorhandenen Lösungen zurückzugreifen.


Aufbau system- und fachübergreifender Informationssysteme

In Senats- und Bezirksverwaltungen sind zahlreiche Anwendungslösungen in Betrieb, die das Daten- und Leistungsangebot der Berliner GeoDatenInfrastruktur (GDI) nutzen und als Blaupause für andere Fachbereiche dienen können. Es geht um die Bereitstellung und fachübergreifende Nutzung digitaler geografischer Daten. Hier sorgen zum Beispiel Standards des Open GIS Consortiums (OGC) bei Web-Diensten oder der IT-Planungsrat der Bundesregierung in der Bebauungsplanung (XPlanung) für einheitliche Datenmodelle und Kommunikationsmethoden und damit für Investitionssicherheit bei der Erhebung von Daten und der Entwicklung von Anwendungsprogrammen. Wir haben unsere Technologien und Produkte darauf eingestellt und unterstützen Sie bei der Planung und Realisierung komplexer Informationssysteme und automatisierter Arbeitsprozesse. Auf der geplanten Veranstaltung wollen wir Möglichkeiten und Beispiele dafür aufzeigen. In diesem Zusammenhang möchten wir auch Vorschläge unterbreiten für einen sachlichen und erfolgsorientierten Umgang mit dem Thema „XPlanung in der Berliner Verwaltung".


Geodatennutzung in Intra-/Internet-Anwendungen

Die Berliner Verwaltung hat in den letzten Jahren ein durchaus hohes Niveau bei der Digitalisierung von Informationen und Arbeitsprozessen erreicht. Parallel dazu hat sich die Art und Intensität im Umgang mit digitalen Daten im Internet rasant entwickelt. Die Nutzungsprozesse verlagern sich immer mehr auf mobile Endgeräte. Software, die in öffentlichen Informationssystemen der Verwaltung eingesetzt wird, muss diese Entwicklung unterstützen. Wir zeigen Ihnen, was die SRP auf diesem Gebiet tut.